Wichernhaus Altdorf

Angebote für Menschen mit Behinderung

Förderzentrum für Körperbehinderte (FÖZ)

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besuchen das Förderzentrum für Körperbehinderte und die Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung am Wichernhaus. Die staatlich anerkannten privaten Schulen haben den Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. An der barrierefreien Einrichtung lernen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die im Internat im Wichernhaus oder im Umkreis von in der Regel rund 50 Kilometern wohnen.

Schülerinnen und Schüler erhalten am Förderzentrum eine grundlegende Allgemeinbildung. Die jungen Menschen lernen Fähigkeiten für den Alltag sowie Schlüsselqualifikationen für das weitere Leben. Die Lehrkräfte passen die Lerninhalte an das Leistungsvermögen der Schüler an. Für jede/n wird ein individueller Förderplan entwickelt, der regelmäßig angepasst wird. Im Förderzentrum und an der Förderberufsschule wird nach den staatlichen Lehrplänen unterrichtet. Es ist möglich, verschiedene Abschlüsse wie etwa den Mittelschulabschluss zu machen. Das Schulgeld wird vom zuständigen Sozialhilfeträger bezahlt.

Unterstützte Kommunikation ist fester Bestandteil des Unterrichts. Alle Schüler haben die Möglichkeit, unterstützt zu kommunizieren und werden je nach Bedarf mit entsprechenden Kommunikationsmitteln versorgt.

Das Förderzentrum arbeitet eng mit anderen Bereichen des Wichernhauses zusammen. Das sind zum Beispiel:

Weitere Informationen finden Sie in der Profilbeschreibung des Förderzentrums für Körperbehinderte am Wichernhaus (kein Sprachniveau B1)