Wichernhaus Altdorf

Angebote für Menschen mit Behinderung

Infos zum Standort
04.07.2024

Zusammenstehen für Menschlichkeit und Vielfalt

Rummelsberger Behindertenhilfe schließt sich bundesweitem Protest an

Diakon Volker Deeg, bei der Rummelsberger Diakonie Fachlicher Leiter der Behindertenhilfe, ist sauer. Der AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl, Maximilian Krah, hat das Nachrichtenangebot der Tagesschau in Einfacher Sprache als "Nachrichten für Idioten" verunglimpft. Deeg sagt: „Ich halte viel von Meinungsfreiheit. Aber wenn Menschen mit Behinderung derart bezeichnet werden, sind Grenzen überschritten.“

Die Hetze gegen Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung müsse ein Ende haben. Das fordert ein Aufruf unter anderen der Diakonie Deutschland, Caritas, Bundesvereinigung Lebenshilfe, Sozialverband VdK, der Werkstatträte sowie der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden. „Als Rummelsberger Diakonie schließen wir uns diesem Aufruf aus tiefer Überzeugung an,“ unterstreicht Deeg die Auffassung des diakonischen Trägers.

Zum Hintergrund: Seit wenigen Wochen gibt es die Tagesschau täglich in Einfacher Sprache. Von Angeboten in Leichter und Einfacher Sprache profitieren viele: zum Beispiel Personen, die (noch) nicht ausreichend die deutsche Sprache verstehen, ältere Menschen und Menschen mit Lernschwierigkeiten oder geistiger Beeinträchtigung. Es ist ein großer Gewinn, wenn Journalismus Inhalte für breite Zielgruppen aufbereitet. Diese Angebote sind wichtiger Bestandteil einer inklusiven, vielfältigen Gesellschaft.

Der vollständige Text des Aufrufs auch in Leichter Sprache: https://www.diakonie.de/diakonie_de/user_upload/diakonie.de/PDFs/Presse/240704_Erkl%C3%A4rungstext_Zusammenstehen_f%C3%BCr_Menschlichkeit_und_Vielfalt_final.pdf


Von: Georg Borngässer

Diakon Volker Deeg

13.06.2024

Einfache Sprache auf der Webseite Nürnberger Land

Das Zentrum für barrierefreie Kommunikation (ZbK) der Rummelsberger Diakonie unterstützt das Landratsamt Nürnberger Land bei Texten in leicht verständlicher Sprache

Lauf a.d. Pegnitz – Texte in Einfache Sprache erleichtern vielen den Zugang zu wichtigen Informationen und Dienstleistungen und tragen zu einer bürgernahen Verwaltung bei. Besonders Menschen mit Lernschwierigkeiten, Menschen mit Deutsch als Fremdsprache oder ältere Menschen profitieren von Texten in Einfacher Sprache.

„Verständliche Behördensprache baut Hürden ab. Das stärkt das Vertrauen in staatliche Institutionen“, betont Projektleiterin Iris Bitzigeio aus der Pressestelle Nürnberger Land. „Wir wollen, dass sich möglichst viele Menschen über unsere Serviceleistungen online informieren können“.

Themen wie die Beantragung eines Führerscheins oder Informationen zu Entsorgung oder das Asylrecht sind jetzt online in Einfacher Sprache zu finden.

Die Textübertragung in eine einfache, oder auch bürgernahe Sprache, wurde vom ZbK durchgeführt. „Es waren sehr herausfordernde Texte mit vielen juristischen Formulierungen, aber mein Team und das Landratsamt haben sehr gut zusammengearbeitet“, sagt Sabrina Weyh, Leitung ZbK. Knapp 100 Seiten Originaltext wurden in Einfacher Sprache übertragen.

Das ZbK setzt sich weiterhin für die Schaffung von inklusiven und zugänglichen Informationsangeboten ein. Die Zusammenarbeit mit der Behörde des Nürnberger Landes ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung und zeigt, wie wichtig eine klare Kommunikation mit Bürger*innen ist.


Von: Sabrina Weyh

Screenshot Webseite Nürnberger Land